Weidener Turnverein 1869 e. V.

Damen / U19 w

Meister 2015/16

Weidens Basketball Damen feiern Kreismeistertitel und Wiederaufstieg in die Bezirksliga

Die Damenmannschaft des Weidener TV ist mit nur einer Niederlage souverän Kreismeister im Basketballkreis Aachen geworden. Das Team von Trainer Rainer Lenzen war letztes Jahr wegen personeller
Veränderungen freiwillig aus der Bezirksliga in die Kreisliga abgestiegen. Die neue Formation fand jedoch so gut zusammen, dass die Saison mit dem Meisterschaftstitel gekrönt wurde. Durch die gute
Nachwuchsarbeit des Weidener TV konnten viele U17 und U19 Spielerinnen in das Team integriert werden. Diese jungen Spielerinnen werden in der neuen Bezirksligasaison komplettiert durch verbliebene Stammkräfte.
Verantwortlich als Gespann werden zukünftig Ana und Toma Perak auf Weidens Trainerbank coachen. Ana Perak konnte bereits mit Weidens U19-weiblich und einem Kreismeistertitel Trainer-Erfahrungen sammeln.
Vater Toma gilt in Weiden als Urgestein und steht als Spieler seit Jahren auf dem Hallenparkett. Die Vorbereitungen für die neue Saison sind gestartet, neue Spielerinnen sind herzlich willkommen und können
sich bei Interesse gerne unter der 01737321488 melden oder einfach mal beim Training vorbei kommen.

Meisterschaft 2013/14

Damenbasketball-Kreismeisterschaft wieder an TV Weiden

Wie im Vorjahr sicherte sich das Damenbasketballteam des TV Weiden den Meistertitel des Kreises Aachen und hat nun das Recht in die Bezirksliga 1 aufzusteigen. In der Turnhalle Tittelsstraße reichte dem TV Weiden im Finale gegen das Damenteam aus Frankenberg letztlich eine knappe 46:49 Niederlage, um die Tabellenführung zum Saisonabschluss zu behaupten.

Pünktlich um 20 Uhr wurde das Finalspiel zwischen dem TV Weiden und der DJK Frankenberg 5 in der Kreisliga angepfiffen. Zuvor hatte der Weidener Trainer Rainer Lenzen von seinem Basketballteam einen energievollen Beginn gefordert und anhand der Taktiktafel die Spielerinnen auf den unterschiedlichen Positionen eingeteilt. Zuversichtlich und motiviert ging das Team in das Finalspiel.
Der Plan ging auf, schnell konnte Weiden einen Punktevorsprung erkämpfen, viele Bälle gewinnen und ließ in der Defense kaum Chancen zu. Nach einem klaren Vorsprung im ersten Viertel, ließ Frankenbergs Trainer nun früh das Aufbauspiel von Weiden stören. Das Spiel war daraufhin im zweiten und dritten Viertel ausgeglichen. Mit 12 Punkten Vorsprung für Weiden begann das letzte Viertel. Diesen Vorsprung konnte Weiden bis 5 Minuten vor Schluß halten. Dann jedoch drehte Frankenberg noch einmal richtig auf, traf gleich zweimal von der Dreipunktelinie und erkämpfte sich zusätzlich viele Bälle. Weidens Spielerinnen schafften es in dieser Phase des Spiels nicht, sich mental auf ein knappes Spiel einzustellen. Einige Versuche von der Freiwurflinie wurden zusätzlich vergeben. In der letzten Minute ging Frankenberg erstmals im Spiel in Führung und gewann mit 46:49. Ein letzter Buzzer, den Weiden zumindest in die Overtime gebracht hätte, landete zwar im Korb, konnte jedoch wegen Schrittfehler nicht gezählt werden. Somit ging der Sieg in einem fairen Spiel an Frankenberg. Zum Abschluss gratulierten sich beide Teams und feierten Sieg und Meisterschaft.

Das Team von links nach rechts: Rainer Lenzen (Trainer), Lea Marie Beißel, Susanne Schnabel, Claudia Tillmanns, Katharina Rietfort, Insa Schmitz, Stefanie Mohren, Sonja Otten, Zana Bogic, Lara Sophie Erdorf, Svenja Lenzen, Büsra Aydin
Es fehlen: Sara Mager, Carolin Eigelshoven, Svenja Steffens