Weidener Turnverein 1869 e. V.

Berichte

Mit einem Tripel kehrt Weidens Basketballjugend vom Kreispokalturnier 2016 in Erkelenz zurück

Mit drei Teams, U12 Mixed, U14 männlich und U16 männlich, fuhren Weidens Basketballer nach Erkelenz und konnten 3 Pokale nach Weiden bringen.


Weidens Jüngste, die U12 Mixed, startete eigentlich mit geringen Erwartungen, zumal die Liga auf dem vierten Platz abgeschlossen wurde. Überraschend waren trotz Finalfour-Modus nur 2 Teams im U12-Wettbewerb, sodass Weiden gegen das Kreismeisterteam der BG Aachen im Finalspiel antreten musste. Weiden kam sofort gut ins Spiel und konnte mit schnellen Korblegerabschlüssen punkten und führte schnell deutlich. Weiden dominierte weiterhin unter den Körben und schaffte es Aachens Spielmacher im 1 gegen 1 überwiegend auszuschalten. Die knappe Führung wurde lange behauptet zum Ende des Spiels zu einem deutlichen 68:50 ausgebaut. Fazit:  Ein überraschender Turniersieg dank einer prima Teamleistung.

Weidens U14 galt als frisch gekürter Kreismeister zwar als Favorit, musste allerdings mit Minimalkader antreten. Trotz 5 Spielern wurde im Auftaktspiel die BBC Düren deklassiert. In  den weiteren Spielen konnte Weiden auf zwei Spieler aus dem Kader der frischgekürte U12- Kreispokalsieger zurückgreifen. Die SG Herzogenrath-Baesweiler wurde im weiteren Verlauf in Schach gehalten, sodass mit der ebenfalls verlustpunktfreien Aachener TG ein ernster Gegner auf dem Parkett stand. Schon in der Ligasaison gab es knappe Spiele und auch das Kreispokal-Finalspiel war ein Krimi, der sich erst in den letzten Sekunden entschied.  ATG lag 60 Sek vor Schluss 2 Punkte zurück und erlaubten sich zweimal Ballverluste im Ballvortrag. Weidens Youngster nutzen die Chancen uns schlossen mit der Schlusssirene mit einem Korbleger ab und lagen am Ende mit 31:26 vorne.

Weidens U16 konnte sich gegen den BBC Düren und die Aachener TG durchsetzen.  

Weidens Basketballer veranstalten Spieltreff für Jungen und Mädchen bis 12 Jahre

Weiden.- Am Sonntag, 7. Juli, besteht ab 10:30 Uhr die Möglichkeit, im Rahmen eines Spieltreffs das Spielabzeichen Bronze des Deutschen Basketball Bundes zu erzielen. Die Veranstaltung ist offen für Jungen und Mädchen bis 12 Jahre.

Ein Stab von Jugendtrainern des WeidenerTV wird die Teilnehmer, die sicher den Weg aus allen Würselener Grund -und weiterführenden Schulen in die Walter-Rütt-Halle, Morsbacher Str., finden werden, in die Grundzüge des Basketballspiels einführen. Passen, Werfen, Dribbeln sind die Grundtechniken, die vermittelt werden.

Den Abschluss des rund 90 minütigen Spieltreffs bildet ein Spiel, das von Ligaschiedsrichtern geleitet wird. Die Teilnahme ist kostenfrei, Vorkenntnisse und gesonderte Anmeldungen sind nicht erforderlich, lediglich sporthallentaugliche Schuhe.

Der Spieltreff beginnt ab 10:30 Uhr, Anfragen sind an Rainer.Lenzen@tv-weiden.de zu richten.

Den Kreispokal,

den der Basketballkreis Aachen in Erkelenz ausspielte, konnte Weidens U16 maennlich nach Weiden bringen. Weiden qualifizierte sich in dem Finalfour mit einem Halbfinalsieg gegen Stolberger TG 32:27 für das Finale bei Turnierspielzeiten von 2x10 Minuten. Zwar lag das Team um Kapitän Mika Willems ständig knapp zurück, konnte aber den Sieg noch in der letzten Minute klarmachen. Im Finale gegen die ATG konnte das Team von Mario Perak dann schnell einen 15-Punkte-Vorsprung herausspielen. Der Sieg war dann mit 33:24 deutlich.

Die U17w des Weidener TV

wurde am Sonntag beim Brander TV Vizekreismeister. Weiden lag nach Haelfte 1 schon deutlich in zurueck (Viertelstaende 5:10; 4:21; 17:9; 11:14), kam aber im Dritten Viertel maechtig auf. Das Team kaempfte sich im 3. Viertels bis auf 12 Punkte heran, Brand stellte taktisch um, sodass Weidens 5 den Druck nicht aufrecht erhalten konnte. Der Endstand 37:54 fiel doch klar zugunsten Brand aus. "Da waere mehr drin gewesen", so Coach Rainer Lenzen, der dennoch zufrieden war, dem neuen Kreismeister zumindest in Haelfte 2 Paroli geboten zu haben. Fuer Weiden spielten: Marie Averkamp, Insa Schmitz, Zana Bogic, Anne Sauer, Svenja Steffens, Steffi Mohren, Jana Junker. Nach dem Kreismeistertitel fuer Weidens Damenteam ein weiterer schoener Vereinserfolg.